Zeit zum Zuhören

„Haben Sie ein wenig Zeit für mich?“, „Kann ich mit Ihnen reden?“
Probleme und Krisen können Menschen in jeder Lebensphase treffen. Probleme mit der Partnerin oder dem Partner, Krankheit, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz, Arbeitslosigkeit, Sucht, Einsamkeit, Sinnkrisen, spirituelle Fragen. Solche Ereignisse und Verletzungen bringen Menschen oft an ihre Grenzen.
Menschen, die nicht mehr weiterwissen. Denen das Leben einfach über den Kopf wächst. Die feste Anlaufstelle Familienbüro bietet mit ihrer „Offenen Sprechstunde“ in solchen Fällen effektive Hilfen an. Während der Sprechzeit schenken die Berater*innen ihrem Gegenüber zunächst ein offenes Herz und – ganz wichtig – offene Ohren.
„Es ist manchmal gut Dinge, die einen belasten, einer neutralen Person zu schildern.“
Eine erste Hilfe kann vielfach schon darin bestehen, dass sich die Ratsuchenden aussprechen können. In den streng vertraulichen Gesprächen werde dann nach Wegen gesucht, „wie sich die Betroffenen nach Möglichkeit selbst helfen können“.
Sollten die Kompetenzen der Berater*innen nicht ausreichen, übernehmen sie eine Lotsenfunktion und stellen mit Hilfe eines Sozialwegweisers die Verbindung zu weiteren Beratungsdiensten her. Das offene Angebot besteht somit im Zuhören und im Klären, im Ermutigen und Ertragen, im Hinführen zu eigener Entscheidung und im Hinweis auf und Weitervermittlung an geeignete Fachleute. In der Sprechstunde wird auch Unterstützung und Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen, Formularen, Behördenbriefen etc. … angeboten.
Seit Juli 2018 ist das Familienbüro eng vernetzt mit der Begegnungsstätte „Hand in Hand“ vom Freundeskreis für Flüchtlinge Erkrath e.V.. Familienbüro und Begegnungsstätte stehen in enger Kooperation und regem Austausch.
Das Angebot „Offene Sprechstunde“ im Familienbüro ­richtet sich an alle Menschen unabhängig von Herkunft und ­Religion – ohne lange Wartezeiten kann jeder Ratsuchende sich in ­persönlichen Fragen, Krisen und schwierigen Situationen
an die Berater*innen des Familienbüros wenden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Katja Roesgen

Begegnungsstätte „Hand in Hand“
vom Freundeskreis für Flüchtlinge ­Erkrath e.V..
Das Zentrum an den Hochdahl Arkaden hat täglich geöffnet.

Mo, 10 – 12 Uhr / 17 – 19 Uhr,
Di, 10 – 12 Uhr / 15 – 17 Uhr,
Mi, 10 – 12 Uhr / 18 – 20 Uhr,
Do, 10 – 12 Uhr
Fr, 10 – 12 Uhr / 14 – 16 Uhr